Der Sport

Sport ist ein wichtiges Element wenn du deine Männerbrüste loswerden möchtest. Unser Körper ist darauf konditioniert ständig Leistung bringen zu können. Damals war der Mensch ein Nomade und ständig in Bewegung. Wenn man sich die Anatomie des Körpers anschaut wird schnell klar, dass wir dafür geschaffen sind lange Strecken zu gehen. Wir haben lange und stabile Beine, eine ausdauernde Hüfte und eine aufrechten Gang.
Heutzutage verbringen wir aber den Großteil unseres Tages im Sitzen, oder im Liegen. Das ist ein großes Problem für unsere Gesundheit.
Um wieder aktiv zu werden und den Metabolismus anzukurbeln, musst du deinem Körper das geben, wofür er entworfen wurde.
Das sind nicht nur Spaziergänge, sondern auch Sprints. Diese waren vor allem auf der Flucht und der Jagd erforderlich. Hand aufs Herz: Wann bist du das letzte Mal über eine Stunde gegangen, oder bist gerannt, als sei der Teufel hinter dir her?

Ab sofort solltest du das jeden Tag tun. Da der Tag allerdings nur 24 Stunden hat, musst du die Phasen deiner körperlichen Aktivität in den Alltag einbauen. Ideal dazu geeignet ist beispielsweise der Weg zur Arbeit. Wenn du ihn zu Fuß, oder mit dem Fahrrad bestreiten kannst, wird das einen großen Effekt auf deine Gesundheit haben.
Du kannst eine Routine etablieren, die dich dazu zwingt dich zu bewegen.
Nebenbei wirst du feststellen, dass du auf der Arbeit deutlich fitter, wacher und leistungsfähiger bist.


Da du sehr wahrscheinlich unter einem geringen Testosteronwert leidest, welcher Teil deines Problems ist, solltest du aktiv daran arbeiten ihn zu erhöhen. Einen großen Beitrag dazu leistet bereits deine Ernährung, doch auch der Sport ist ein wichtiger Katalysator.
Testosteron wird dann produziert, wenn du an deine Leistungsgrenze gehst. Am schnellsten geht das, indem du so schnell und so lange rennst, wie du kannst, oder indem du schwere Gewichte hebst. Ich habe mich für das Krafttraining entschieden, da ich auf diese Weise athletischer und muskulöser werde.
Zur Steigerung deines Testosteronspiegels solltest du stets schwere Gewichte wählen und mit ihnen trainieren, bis dein Muskel versagt. Der Körper merkt auf diese Weise, dass er zu schwach für die Herausforderung ist. Er reagiert darauf, indem er die Muskeln verstärkt. Für diese Aufgabe braucht er einen hohen Testosteronspiegel. Falls du ihm mit einer gesunden Ernährung alle notwendigen Bausteine zur Verfügung stellst, wird er sich an die Produktion des Hormons machen.

Lesetipp: Erfahre alles über Refigura und wie es dir beim Abnehmen hilft!
Achte bei dem Kraftsport darauf, dass du alle Übungen sauber ausführst. Vor allem das Training mit hohen Gewichten kann, bei falscher Ausführung, die Gelenke sehr belasten. Lasse dir jede Übung von einem erfahrenen Sportler oder Trainer zeigen und achte penibel auf eine saubere Ausführung. Orientiere dich bei der Wahl der Gewichte nicht an den anderen Menschen im Fitnessstudio. Die meisten von ihnen führen die Übungen nicht ordentlich aus. Falls du Einsteiger bist, sind meist auch niedrige Gewichte bereits schwer für dich.

Du solltest dir einen Trainingsplan erstellen lassen, welcher vor allem aus Mehrgelenksübungen besteht. Darunter fallen beispielsweise die folgenden Übungen:
  • Kniebeugen
  • Bankdrücken
  • Rudern
  • Klimmzüge
  • Schulterpresse
Greife zu Freihanteln und nicht zu Trainingsmaschinen. Diese isolieren meist einzelne Muskeln, was nicht dein Ziel sein sollte.

Gehe mindestens jeden zweiten Tag ins Fitnessstudio, oder absolviere eine Laufeinheit. Am Anfang wird es schwer sein dich zu motivieren, doch nach etwa einem Monat wirst du eine neue Routine entwickelt haben. Denk stets an deine Männerbrüste und wie viel besser dein Leben sein wird, wenn du sie losgeworden bist!